Gemeinwohlethik

Das Gemeinwohl ist wieder modern: Bank für Gemeinwohl, Gemeinwohl-Matrix nur als Beispiele. Dabei ist der Begriff uralt. Aristoteles, Thomas von Aquin, J.J. Rousseau u.a. thematisierten ihn bis hin zur katholischen Soziallehre, demnach das Gemeinwohl der eigentliche Zweck der Gesellschaft ist: die Hilfe, die alle für die Erfüllung der in den existentiellen Zwecken begründeten Lebensaufgaben benötigen.

Was heißt Gemeinwohl für uns heute? Gibt es einen gemeinsamen Nutzen? Wie kann ein Interessensausgleich heute aussehen? Welchen Werten wäre er verpflichtet?